Weddings And Occasions - websitetemplate.org

Herzlich willkommen > Offene Ganztagsschulen (OGS) > Albert-Schweitzer-Schule
 
 

Albert-Schweitzer-Schule

Beethovenstr. 2 , 58706 Menden

Tel.: 02373 / 915109
Fax: 02372 / 915139

Leiterin: Frau Bähner

Schulumfeld:

  • Gemischter Einzugsbereich: großer Teil sogenanntes Billdungsbürgertum, aber auch 18 % Kinder mit Migrationshintergrund.
  • Großer Schulhof mit Spielgeräten und umfangreichen Grünanflächen.
  • Auch im Umfeld für Kinder gute Spielmöglichkeiten (großer Spiel - und Bolzplatz).

Zeitkonzept:

  • Betreuung täglich von 7.30 - 17.00 Uhr.
  • Unterricht von 8.25 - 11.50 Uhr.
  • Ab 11.50 Uhr beginnt -je nach Unterrichtsabschluss - die Betreuung / Freies Spiel .
  • Mittagessen in 2 Gruppen um 12.30 Uhr und um 13.30 Uhr.
  • Vor bzw. nach dem Mittagessen wird die Hausaufgabenhilfe angeboten.
  • Gleichzeitig bzw. danach haben die Kinder die Möglichkeit, die Betreuung aufzusuchen sowie Kreativ-, Sport- und AG-Angebote wahrzunehmen.
  • AG-Angebote enden um 15.45 Uhr.
  • Individuelle Bedürfnisse der Kinder werden nach Ansprache, Betätigung, freiem Spiel, Bewegung und nach Ruhepausen berücksichtigt
  • Da sich diese Bedürfnisse nicht in ein vorgegebenes zeitliches Raster pressen lassen, werden den Kindern zeitliche Spielräume für individuelle Neigungen eröffnet.

Raumkonzept:

  • Neben Klassenräumen am Nachmittag, Aula und Sporthalle steht ein OGS-Bereich mit 3 Gruppenräumen, Mensa und Küche zu Verfügung.

Personalorganisation:

  • Zur pädagogischen Betreuung der Kinder im außerunterrichtlichen Bereich sind überwiegend sozialpädagogische Fachkräfte beschäftigt, darüber hinaus Fachkräfte aus den Bereichen Gemeindearbeit, Kultur und Sport u.a.

Zielprogrammatik:

  • Kollegium und Mitarbeiterinnen der OGS sind in ständiger Absprache, um die Intentionen und Methoden im Ganztagsbereich zu unterstützen.

Förderung und Lernchancen:

  • Wichtiges Element des Schulprogramms ist die musisch-ästhetische Bildung, die in den Nachmittagsstunden in besonderer Weise umgesetzt werden kann.
  • Mit Blick auf die zunehmende Bewegungsarmut vieler Kinder und die Notwendigkeit das ganzheitliche Lernen durch Bewegung zu unterstützten, nehmen Sportangebote an jedem Tag einen hohen Stellenwert ein(s. Kooperation mit dem SV Menden).
  • Um unterschiedliche Interessen der Kinder zu berücksichtigen, bietet die OGS auch AGs zu den Themen Experimentieren und Computer an.
  • Diese können interessante Herausforderungen auch für leistungsstärkere Kinder sein.

Unterricht und Lernkultur:

  • Das Lernen in der Schule erfährt durch den OGS-Bereich eine neue Akzentuierung: aus dem Lernraum Schule wird für viele Kinder ein Lebensraum von 7.30 - 16.00 bzw. 17.00 Uhr.
  • In einem pädagogisch betreuten Rahmen wird gemeinsam ein kindgerechtes Mittagessen eingenommen.
  • Die Betreuung durch die sozialpädagogischen Fachkräfte stellt sicher, dass jedes Kind in seiner individuellen Befindlichkeit wahrgenommen wird und entsprechend betreut werden kann.
  • Die Hausaufgabenbetreuung, teilweise auch durch die Lehrerinnen und Lehrer, schlägt eine Brücke zum Vormittag.

Gemeinschaft und soziales Lernen:

  • In dem Lern - und Lebensraum Schule finden die Kinder neue Kontakte und Freundschaften über Klassen - und Altersgrenzen hinweg. Die oft festgelegte Rolle innerhalb des Klassenverbandes wird so aufgebrochen und neu definiert.

Kooperation mit dem SV - Menden:

  • SV - Menden